Der Musikverein auf Konzertreise in Mennecy

Anlässlich des 150. Jubiläums der Société Musicale de Mennecy erreichte uns die Einladung, ein gemeinsames Konzert in der Renninger Partnerstadt zu veranstalten. Diese Einladung nahmen wir natürlich dankend an und beschlossen, nach unserem letzten Besuch 2009, in diesem Jahr wieder eine Konzertreise nach Mennecy zu unternehmen.

Vergangenen Donnerstag machte sich dann schließlich der Bus mit fast 50 Musikern samt Dirigent Harald Ruf auf den Weg nach Frankreich. Am frühen Morgen erreichten wir schließlich Mennecy. Von dort fuhren wir direkt mit dem Zug nach Paris, wo in kleineren Gruppen die französische Hauptstadt nach Lust und Laune erkundet werden konnte. Nachmittags ging es dann zurück nach Mennecy und in die Gastfamilien oder ins Hotel, bevor wir am Freitagabend dann gemeinsam mit der Société Musicale für das Komzert probten. Nach einer erholsamen Nacht fuhren wir am Samstagmorgen mit dem Bus in die ehemalige französische Königsresidenz, das Schloss Fotainbleu.  Dort verbrachten wir bei sommerlichen Temperaturen und bestem Wetter den Mittag im Schloss oder in den Parkanlagen.

Am Abend erwartete uns dann der Höhepunkt und der eigentliche Grund unserer Reise nach Mennecy, das gemeinsame Konzert im Parc Villeroy. Neben Highlights wie „Imagasy“, „Danzon No.2“ und unserem allseits beliebten Medley der britischen Pop-Gruppe Coldplay, brachten wir mit Polka und Marsch ein Stückchen deutsche Musikkultur nach Frankreich mit. Gemeinsam mit der Société Musicale wurden J.S. Bachs „Toccata und Fuge in D-Moll“, ein Ausschnitt aus Gustav Holsts Orchestersuite „Die Planeten – Jupiter“ und der bekannte Pop-Titel „Happy“ dargeboten. Die Zuhörer zeigten sich begeistert vom Programm und honorierten uns sowie die Société Musicale mit reichlich Beifall. Im Anschluss an das Konzert erwartete uns im Gemeindesaal noch ein üppiges Abendessen nach französischer Art. Bei Vin Rouge und Champagner ließen wir das Konzert Revue passieren. Als dann gegen später eine eigens für den Abend engagierte Band auf die Bühne kam, hielt es kaum einen mehr auf den Plätzen. Bis spät in die Nacht wurde getanzt und mit unseren Freunden aus Mennecy gefeiert.

FC51A773-17EE-4397-ADDF-388E14238554

Am Sonntag traten wir dann die Heimfahrt an und erreichten Renningen am späten Nachmittag.

An dieser Stelle soll den Organisatoren dieser tollen Konzertreise gedankt werden, insbesondere unserem Musikervorstand Kai Rentelmann und Petra Maierle vom Partnerschaftskomitee für die Unterstützung bei der Reiseplanung und Hilfe bei Sprachbarrieren.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s